Pressearchiv 2017

10.02.2017

TÜV NORD zertifiziert ENERVIE Energiemanagement

Beste Position für die ENERVIE Gruppe: Sie gehört nun zu einigen wenigen Energieversorgern in Nordrhein-Westfalen, die unternehmensintern ein zertifiziertes Energiemanagement-System (EnMS) aufgebaut haben und es zukünftig ihren Kunden als Dienstleistung anbieten wollen. TÜV NORD überreichte nach erfolgreichem Audit nun die Zertifikate an Vorstand und Projektteam. Es bestätigt: Die Vorgaben der zugehörigen DIN EN ISO 50001 werden erfüllt.

Die Einführung eines konzernweiten Energiemanagement-Systems soll nachhaltig die Energieeffizienz im Unternehmen stärken und Kosten senken. Ein eigenes internes Projektteam unter Leitung des Bereiches Arbeits- und Umweltschutz bereitete den Aufbau des Management-Systems mit internen Audits, Leitlinien und einem Energieteam an den jeweiligen Standorten der ENERVIE Gruppe vor. Für die Zertifizierung musste sich das EnMS einem zweistufigen Audit durch TÜV NORD stellen. Dieser bescheinigte nun ENERVIE, die Vorgaben der zugehörigen ISO zu erfüllen. Das Unternehmen hat darüber hinaus für das nächste Audit im Dezember 2017 einen weiteren Maßnahmenplan zu erstellen und abzuarbeiten.

Die ENERVIE Gruppe ergänzt mit dem EnMS die bestehenden Arbeitsschutz- und Umweltmanagement-Systeme um wichtige Aspekte zum nachhaltigen Energieeinsatz im Unternehmen. „Für unseren Unternehmensverbund hat das Energiemanagement-System eine hohe Bedeutung. Es dokumentiert unser Verständnis, Energie effizient einzusetzen“, verdeutlicht Vorstandssprecher Erik Höhne. „Ein Dank an alle Mitarbeiter, die an der bereichs- und unternehmensübergreifenden Einführung beteiligt waren. Das gewonnene Know-how stärkt uns als Energieversorger und wird intern hohen Nutzen bringen – wir werden es aber auch über unsere Tochtergesellschaft, die ADUG GmbH, als Dienstleistung im Markt platzieren“.

Hintergrund: Zertifiziertes Energiemanagement-System
Im Sinne nachhaltigen, umweltbewussten Handelns die Energieeffizienz steigern, dadurch Kosten senken und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen: Bei der Erreichung dieser Ziele hilft energieintensiven Betrieben des produzierenden Gewerbes, aber auch Handels- und Dienstleistungsunternehmen sowie öffentlichen Organisationen ein zertifiziertes Energiemanagement-System (EnMS).

Grundlage ist die Norm DIN EN ISO 50001, die wertvolle Unterstützung beim Aufbau von Systemen und Prozessen zur kontinuierlichen Verbesserung der Energieeffizienz leistet. Neben einem wichtigen Beitrag zum Klimaschutz bringt dies auch wirtschaftliche Vorteile: Durch sensibleren Umgang mit Energie und Aufdeckung von Einsparpotenzialen lassen sich unnötige Ausgaben vermeiden. Zudem können gerade Unternehmen des produzierenden Gewerbes unter bestimmten Voraussetzungen von Steuererleichterungen und anderen Vergünstigungen profitieren, wenn sie im Gegenzug nachweisen, dass sie verantwortungsvoll mit Energie umgehen und Einsparziele festlegen.

Weitere Informationen unter www.enervie-gruppe.de/Home/Verantwortung.aspx.

Hagen, 10. Februar 2017


Energiemanagement erfolgreich geprüft - das EnMS-Audit ist erfolgreich abgeschlossen: Michael Lotz, Leiter Region Mitte-West Fachbereich Managementsysteme TÜV NORD (3.v.l.), übergab ENERVIE Vorstandssprecher Erik Höhne (2.v.l.), Thomas Leuschner (Leiter Arbeits-/Umweltschutz ENERVIE und Geschäftsführer ADUG, links) und Matthias Kuhlemann (Energiemanager ADUG, rechts) das Zertifikat.