Aktuelles

04.07.2019

„Wir drehen auf H-Gas“: Erdgasumstellung in Lüdenscheid und Schalksmühle

  • Netzbetreiber muss bis 2023 in Lüdenscheid und Schalksmühle 22.500 Gasgeräte auf H-Gas umrüsten
  • Umstellung für Kunden kostenfrei
  • Erhebung Gerätetypen startet im Herbst 2019
  • Ab August: Info-Schreiben und „Erdgasbüro“ bei ENERVIE Vernetzt und im Energietreff der Stadtwerke Lüdenscheid am Rathausplatz                         


Bis zum Jahr 2030 wird in weiten Teil Deutschlands die Erdgasversorgung von L-Gas schrittweise auf H-Gas umgestellt. Als Netzbetreiber in Lüdenscheid und Schalksmühle ist die ENERVIE Vernetzt GmbH für die Umstellung der Geräte in den Stadtgebieten verantwortlich. Im August 2019 beginnt der Netzbetreiber mit der Vorbereitung zur Umstellung der rund 22.500 gasbetriebenen Geräte in den Haushalten und Betrieben vor Ort. Umgestellt wird dann nach einem bundesweiten „Fahrplan“ voraussichtlich im Frühjahr 2023.

Auslaufende Förderverträge mit den Niederlanden machen in Deutschland die Umstellung von L-Gas (für „low calorific gas“) auf H-Gas (für „high calorific gas“) aus Norwegen, Dänemark, Großbritannien und Russland notwendig. Für die Umstellung müssen die Netzbetreiber in den versorgten Regionen jedoch nicht nur die Gas-Verteilnetze, sondern auch rund 5 Millionen gasbetriebene Heizungen, Thermen, Herde und Produktionsanlagen anpassen. Denn nur mit angepassten Brennern funktionieren die Geräte nach der Umstellung weiter zuverlässig und einwandfrei. Wann in welcher Region umgestellt wird, gibt der jährlich aktualisierte und mit der Bundesnetzagentur abgestimmte Netzentwicklungsplan „Gas“ vor.

Netzbetreiber in Lüdenscheid wie auch in Schalksmühle ist ENERVIE Vernetzt. Als lokaler Netzbetreiber ist ENERVIE Vernetzt für die Erdgasumstellung verantwortlich. Dienstleistungspartner für die Anpassung der 22.500 Gasgeräte sind in Lüdenscheid und Schalksmühle die ENERVIE Service GmbH, ELTEL Infranet GmbH (U-SERV) und NGC.Tec GmbH. Diese Dienstleister haben bereits bei Umstellungen anderer Netzbetreiber in Norddeutschland – aber auch im benachbarten Kierspe – mitgearbeitet.

Geräteerhebung ab Oktober 2019

Alle Haushalte, die in Lüdenscheid und Schalksmühle von der Erdgasumstellung betroffen sind, informiert ENERVIE Vernetzt ab August 2019 in einem persönlichen Brief zum schrittweisen Vorgehen. So beginnen ab Oktober die Umstellungsarbeiten mit der Erhebung der Gerätedaten.

Nach Terminabstimmung erfassen die beauftragten Monteure systematisch alle notwendigen Daten wie unter anderem Typ und Baujahr. Dies ist erforderlich, um den Gerätebestand zu kennen und die für die Umstellung benötigten Austauschmaterialien bereitzuhalten.

Der Netzbetreiber weist ausdrücklich darauf hin, dass die Monteure für die Erhebungsarbeiten keine Rechnungen seitens ENERVIE Vernetzt, ENERVIE Service, ELTEL Infranet (U-SERV) und NGC.Tec stellen. Die Erdgasumstellung ist für den einzelnen Kunden kostenfrei. Der Gesetzgeber sieht vor, die entstandenen Kosten der bundesweiten Umstellung über die Gasnetzentgelte auf sämtliche Netzbetreiber und damit über alle Gaskunden zu verteilen.

Weitere Informationen

In der Zeit der Erhebungsarbeiten richtet ENERVIE Vernetzt ein „Erdgasbüro“ in der Lennestraße 2 (Mo, Di, Do, Fr) in Lüdenscheid sowie im Energietreff der Stadtwerke Lüdenscheid am Rathausplatz (mittwochs). Das Erdgasbüro wird von ENERVE Service betreut. Hier können sich betroffene Kunden persönlich informieren. Darüber hinaus ist das Erdgasbüro über die kostenlose Hotline 0800. 123 99 50 oder per Mail an erdgasbuero-sl@enervie-verrnetzt.de für sie erreichbar. Ausführliche Informationen finden sie zudem in den „Fragen und Antworten“ auf www.enervie-vernetzt.de/Gas/Erdgasumstellung.

Stellten das Vorgehen zur Erdgasumstellung in Lüdenscheid und Schalksmühle vor: (v.l.n.r.) Patrick Gerold (Projektleiter ENERVIE Vernetzt), Volker Neumann (Geschäftsführer ENERVIE Vernetzt), Henning Karl (Prokurist ENERVIE Service) und Oliver Bings (ENERVIE Service Projektmanager/-koordinator Erdgasumstellung).

Lüdenscheid/Schalksmühle, 4. Juli 2019