Enervie Gruppe Logo

Wasserstoff für die Region

Wasserstoff ist derzeit eines der Zauberworte, wenn es um die Herausforderungen der Energiewende geht. Auch die Bundesregierung hat erkannt, dass Wasserstoff eine wesentliche Alternative zu fossilen Energieträgern sein kann, um den langfristigen Erfolg der Energiewende sicherzustellen. In 2020 wurde daher eine "nationale Wasserstoffstrategie" verabschiedet. Förderprogramme und Initiativen flankieren die Strategie u.a. mit den Zielen

  • Wasserstoff als Schlüsselelement der Energiewende zu etablieren
  • inländische Märkte für die Erzeugung und Verwendung von Wasserstoff aufzubauen
  • Kosten bei der Umsetzung von Wasserstofftechnologien zu senken
  • Forschung und Entwicklung rund um innovative Wasserstofftechnologien zu forcieren
  • die zukünftige nationale Versorgung mit Wasserstoff aus erneuerbaren Energien und dessen Folgeprodukten zu sichern

„Sicherlich wird Wasserstoff nicht die Lösung für alle Fragen in der Energiewende werden. Aber wir sind uns sicher: Wichtige Fragen können mit Wasserstoff gelöst werden.“

Erik Höhne, Vorstandssprecher ENERVIE

Wasserstoff für die Region: "Zukunft RuH2r"

Auch ENERVIE bringt sich ein: Über die ENERVIE Vernetzt als regionalem Verteilnetzbetreiber wird zusammen mit dem Fernleitungsnetzbetreiber OGE sowie Westnetz als benachbartem Verteilnetzbetreiber das gemeinsame Projekt "Zukunft RuH2r" entwickelt. Dieses sieht die Bereitstellung einer Wasserstoffinfrastruktur in der Scharnierregion zwischen der Metropole Ruhr und Südwestfalen vor. Zudem beabsichtigen die Projektpartner die Schaffung einer klimaneutralen Energieversorgung von interessierten Verbrauchern in Industrie-, Verkehrs- und Gebäudesektoren.