Enervie Gruppe Logo

Unser Geschäftsjahr 2018

Wir haben unsere Geschäftsfelder auf die Anforderungen der Energiewende ausgerichtet: Im Mittelpunkt stehen der Ausbau der erneuerbaren Energien, die Nutzung von Flexibilitäten im Energiemarkt, die Steigerung der Energieeffizienz und Chancen aus der Digitalisierung. Wieder anstehende Dividendenzahlungen an unsere überwiegend kommunalen Aktionäre und eine gestiegene Eigenkapitalquote sind Signale für die stabile Entwicklung unserer Unternehmensgruppe.

  • Für die Versorgung unserer rund 368.000 Energiekunden sowie Energiehandelspartner lieferten wir mit unseren Tochtergesellschaften Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid 2018 rund 6.403 Mio. Kilowattstunden (kWh) Strom, 5.236 Mio. kWh Gas, 51 Mio. kWh Wärme und 17,6 Mio. Kubikmeter (m³) Trinkwasser.
  • Unsere Netzgesellschaft ENERVIE Vernetzt baut und betreibt die Strom-, Gas- und Wassernetze in der Region. Über das rund 11.500 Kilometer lange Verteilnetz gelangen Energie und Wasser an die mehr als 400.000 Zählpunkte Strom, Gas und Wasser. 
  • Mark-E betreibt derzeit eigene Kraftwerke zur Stromerzeugung und Stromspeicherung aus Erdgas, Biomasse, Sonnenenergie, Wind- und Wasserkraft.
  • Unser Energiehandel übernimmt die Vermarktung der Stromerzeugung aus eigenen und fremden Anlagen und beschafft Strom und Gas für die Kundenversorgung.
  • Für das kundenorientierte Angebot technischer, energie- und netznaher Dienstleistungen stehen in der Unternehmensgruppe die ENERVIE Service und die Mark-E Effizienz zur Verfügung.


Insbesondere unsere Geschäftsfelder Netze und Vertrieb tragen nachhaltig zum Unternehmenserfolg bei.

Insgesamt schafft ENERVIE in der Region rund 190 Mio. Euro „Werte“ durch Investitionen, Beschäftigung, Dividende und Konzessionsabgaben/Steuern.

Zertifizierungen belegen Qualität (Auswahl 2018)

  • Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid erneut als „TOP Stromversorger“ für Strom und Gas ausgezeichnet
  • ENERVIE Gruppe re-zertifiziert: Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001, Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001, Arbeitsschutzmanagement (BG ETEM)
  • ISMS für Geschäftsfeld „Regelleistung“ im Mark-E Handel eingeführt
  • ENERVIE Gemeinschaftslabor seitens DAkkS nach DIN ISO EN 17025:2018 re-akkreditiert
     
ENERVIE Kennzahlen 2018 2017
Umsatzerlöse 888 Mio. € 837,8 Mio. €
Ergebnis vor Steuern (EBT) 40,2 Mio. € 34,6 Mio. €
Eigenkapitalquote 25,4 % 24,0 %
     
Absatz Strom 6.403 Mio. kWh 7.261 Mio. kWh
Absatz Gas 5.236 Mio. kWh 4.331 Mio. kWh
Absatz Wärme 51 Mio. kWh 54 Mio. kWh
Absatz Trinkwasser 17,6 Mio. m³ 17,4 Mio. m³
     
Mitarbeiter (Voll- und Teilzeit) 1.046 1-090
davon Auszubildende 20 17

Schlaglichter aus dem Geschäftsjahr

Energieeffizienz und Innovationen für unsere Kunden
  • Marktstart Digital Strom-Tarif (APP) für Mark-E Kunden: Transparenz zum Stromverbrauch und Übersicht Einsparpotenzial
  • Weltpremiere: Elektroauto-Stromspeicher („Vehicle-to-Grid“) an ENERVIE Zentrale in Betrieb genommen
  • Mobilitätswende: Ladeinfrastruktur ausgebaut (Stand April 2019: 32 Ladesäulen mit 64 öffentlich zugänglichen Ladepunkte), neuer Tarif „Mobilstrom Unterwegs“ und Aktion „E-lektrisch unterwegs mit E-Rollern“; Wallbox-Angebote ab April 2019
  • „Heizung zur Miete“ – neues Mark-E/Mark-E Effizienz Angebot ab 2019 für effiziente Gasheizungen
  • Zugang Energiemärke über Mark-E Handel: Virtuelles Kraftwerk "Mark-E PowerPool" vermarktet für Kunden Regelenergie und Direktvermarktung erneuerbaren Energien, zudem PV-Online-Tarif für Kleinanlagen unter 750 kW entwickelt
  • Angebot Mark-E „Cost-Cap“: Mittelstandskunden profitieren von sinkenden Marktpreisen in bestehenden Tarifen
  • „PlusStrom“ für Industriekunden der Mark-E und Stadtwerke Lüdenscheid weiterentwickelt
Unser Engagement für die Region
  • Nachhaltiger Klimaschutz: Energieberater und Azubis der Stadtwerke Lüdenscheid unterstützen Energiespartage im MK-Kreishaus
  • Neues Mark-E Sponsoringportal: Kunden entscheiden 2-mal jährlich über Förderung von Ehrenamtsprojekten
  • „Neue Deutsche Welle“: Mark-E sponsert Ausstellung "Komm nach Hagen … mach dein Glück!"
  • „Unsere Zukunft in Lüdenscheid“: Stadtwerke Lüdenscheid erfüllen über Malwettbewerb für Grundschulen Spielplatz-Ideen
  • Netzwerk KERN bietet Städten und Gemeinden Plattform für kommunale Energieeffizienz-Projekte
  • Förderprogramme "KlimaFair Strom und Gas" sowie "Energie-Euro" bringen Mehrwert vor Ort
  • Stadtwerke Lüdenscheid initiieren Charity-Aktion „Lichtkünstler werden“
Umbau unserer Energieversorgung mit Fokus Energiewende
  • Abschied von „Strom aus Steinkohle“: Steinkohle-Block „E4“ in Elverlingsen stillgelegt, Versorgungssicherheit über provisorische Netzanschlüsse und neues Konzept der Netzschaltung gewährleistet
  • Standortentwicklung Elverlingsen: WFAE für Stand-alone-Betrieb Klärschlammverbrennung umgerüstet, Infrastruktur für Batteriespeicher (Daimler) und Versuchsanlage Phosphor-Recycling (Remondis) bereitgestellt
  • Verstärkte Vermarktung der GuD-Anlage in Herdecke (1.330 Betriebsstunden)
  • Betrieb bis 2045 gesichert: Pumpspeicherwerk Rönkhausen in Partnerschaft mit STAWAG saniert und erweitert
  • Mark-E Laufwasserkraftwerk Bockeloh in Werdohl saniert
  • Windkraftanlage Versetalsperre (Stadtwerke Iserlohn/Mark-E) bringt hohen Windertrag, Standortentwicklung für weitere Windkraftanlagen vorangetrieben
  • Errichtung weitere Aufbereitungsstufe für das Wasserwerk Hengstey in Hagen gestartet
Anstehende Investitionen 2019

Wir planen - wie in den Vorjahren - notwendige Erhaltungs- und Erneuerungsinvestitionen in der Netzinfrastruktur und unserer Wassergewinnung. Ziel ist die auch zukünftig sichere Energie- und Wasserversorgung für unsere Kunden.

In Summe wollen wir 2019 rund 47 Mio. Euro investieren: 

  • Erhaltungs- und Neuinvestitionen in die Netzinfrastruktur
  • Div. Erneuerungen im 110-kV- und 220-kV-Hochspannungsnetz
  • Abschluss (Neu-) Verlegung der Gas-, Wasser- sowie Stromleitungen im Projekt „Bahnhofshinterfahrung“ in Hagen
  • Errichtung einer weiteren Ausbaustufe im Wasserwerk Hengstey bis 2020
  • Erneuerung des Anschluss Wasserwerk Hasper Talsperre an das Wassernetz
  • Digitalisierungsprojekte wie ein zukunftssicheres Netzabrechnungssystem